Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Projekttag 2014 - Wenn Schmetterlinge fliegen

Wir haben den Tag mit drei Künstlern und Jugendlichen des Erstauffanglagers für Asysuchende verbracht. Sie haben uns ihr Stück "Do Butterflies have borders? Wenn Schmetterlinge fliegen" vorgestellt. In diesem zeigen die Asylsuchenden was es heißt, sein Land, seine Familien und Freunde zu verlassen. Im Anschluss führten wir interessante Gespräche, in welchen wir vieles über die Jugendlichen und die Künstler erfahren durften, welchen Problematiken sie in ihrer Heimat, aber auch in Deutschland ausgesetzt sind. Des Weiteren durften wir kulinarische Köstlichkeiten aus Pakistan probieren. Es war ein unglaublich interessanter und spannender Tag.

Projekttag 2014 - Blindenwerkstatt Otto Weidt

Zunächst haben die SchülerInnen am Hackeschen Markt verschiedene Orte angesehen, die mit der jüdischen Kultur zu tun haben oder an die Verfolgung der Berliner Juden im Nationalsozialismus erinnern. Anschließend ging es in die Blindenwerkstatt von Otto Weidt in Berlin-Mitte.

Während des Nationalsozialismus hat Otto Weidt versucht, insbesondere blinde Juden vor der Deportation zu retten, indem sie in seiner Werkstatt arbeiten durften und dabei Bürsten herstellten. Die Schüler erfuhren dort Details über das Leben einzelner Juden während der Nazizeit.

Um zu überleben, mussten sie sich viele Tricks einfallen lassen: Alice Licht hat aus dem Konzentrationslager Postkarten mit versteckten Codewörtern an Otto Weidt geschickt; Inge Deutschkron konnte nur mit einem gefälschten Betriebsausweis als Sekretärin in der Blindenwerkstatt arbeiten...

Projekttag 2014 - Geschichtslabor 1933 - 1945

Zum diesjährigen Projekttag „Schule ohne Rassismus“ luden wir für unsere sechsten Klassen das Geschichtslabor des Jugendmuseums ein. Mit für das Alter entsprechend ausgesuchten Fotos, Objekten und Dokumenten ausgestattet, leiteten die Museumsmitarbeiter einen Workshop, der die Sechstklässler die Zeit des Nationalsozialismus erforschen ließ.

Neugier und großes Interesse an dieser Zeit mündeten in Betroffenheit und Mitgefühl für die Menschen, die unter Hass und Verfolgung leiden mussten. Alle Schüler waren sich am Ende des Projekttages einig – Ausgrenzung, Respektlosigkeit und Gewalt darf es nie wieder geben!

Seiten