Welcome, bienvenidos et bienvenue!


Der erste Fremdsprachentag an der Grünauer Schule

Am 18. Juni 2014 veranstaltete unsere Schule den ersten Fremdsprachentag, bei dem die Sechstklässler ihr Englisch anwenden und das Spanische und Französische austesten konnten.  Für diesen Tag hatten die Zehntklässler, unterstützt durch Frau Micheneau vom France Mobil fünf Stationen vorbereitet, an denen sie den Kindern die Fremdsprachen spielerisch näher brachten.

Für die "Fun-Town" hatten sich die Zehntklässler in die Bewohner einer englischen Kleinstadt verwandelt: So wurde aus dem sechzehnjährigen Tim ein Arzt, bei dem man auf Englisch über seine Wehwehchen klagen konnte, bei Caner kaufte man Obst und Gemüse ein, bei Annes Reisebüro buchte man einen Wochenendtrip und in Conrads Hotel ein Hotelzimmer, Darius bot gebrauchte Kleidung an, in Tillmanns Restaurant konnte man eine englische Spezialität bestellen oder den Police Officer Joe nach dem Weg zum Kino fragen, um dort bei Jannis eine Eintrittskarte zu kaufen... und alles natürlich "in English, please".

Bei der Station "Let’s Line-Dance" brachten Toni, Justus und Celine ihr Rhythmusgefühl voll zur Geltung und konnten mit Schwung wirklich alle Sechstklässler zum Mittanzen motivieren.

Außerdem gab es zwei Spanisch-Stationen: Für die Station "Uno… Dos… Tres…" hatten Heinrich, Alina und Friderike ein spanisches Malen nach Zahlen entworfen und bei Nina, Kathleen, Lilly und Maxi lernten die Sechstklässer die wichtigsten Hobbys auf Spanisch mit einem Pantomime-Spiel.

Die fünfte Station war das "France Mobil", dessen Besuch uns großzügig vom Institut Français Berlin gesponsert wurde. Die Französin Audrey Micheneau fand gemeinsam mit den Kindern bei dem Spiel Montagsmaler heraus, dass viele Wörter im Deutschen und Französischen ziemlich ähnlich sind, z.B. balcon, terrasse, orange, café, champignon, porte-monnaie…

Den gesamten Tag über konnten sich die Sechstklässler Language-Coins ("Sprachmünzen") verdienen. Am meisten Sprachmünzen sammelte Jan, der am Schluss als bester Schüler ausgezeichnet wurde. Bei der Siegerehrung wurden außerdem die beste Gruppe und jeweils die drei Gruppenbesten prämiert. Als Preise gab es die verschiedensten Kleinigkeiten, wie zum Beispiel ein Französisch-Wörterbuch, mexikanische Süßigkeiten oder auch ein spannendes englisches Taschenbuch. Natürlich bekamen auch alle SchülerInnen eine Teilnahmeurkunde.

Diese Veranstaltung soll im nächsten Schuljahr fortgeführt werden.